Auf gesundem Fuß leben

 
 


"Das Barfußgehen hat schon bei den verschiedensten Krankheiten die besten Dienste erwiesen. Es ist ein gutes Zugpflaster gegen
Kopfleiden, Migräne, Blasenleiden, Drüsenleiden, ebenso ist es gut für den Hals und die Sprachorgane." sagte schon
Sebastian Kneipp vor mehr als 100 Jahren.


Bewegung ist für den ganzen Körper wichtig. Am besten in der freien Natur, auf natürlichen Böden, in gesunder Umgebung. Lieber im Park - oder besser noch im Wald - als um den Häuserblock und am allerbesten so oft wie möglich barfuß.
 

Sport als Ausgleich

Um die Füße und Beine fit zu halten, müssen Sie nicht gleich Hochleistungssportler werden. Auch bescheidene Anfänge tragen viel zum allgemeinen Wohl bei: Laufen, Schwimmen und leichte Gymnastik z.B. sind ein gesunder Ausgleich zu der einseitigen Belastung unseres Alltags.


Zurück zur Übersicht